Tag Archives: Gemüse

Tomatenzucht 2018 (3)

Inzwischen sind die Tomatenpflanzen so groß geworden, dass ich sie eigentlich draußen einbuddeln müsste. Aber ich traue dem Wetter noch nicht so recht.

Erfahrungsgemäß wird es im Mai noch einmal kalt, und da ich mitunter eher faul bin, ist das Im-Topf-nach-draußen-stellen-und-abends-reinholen keine wirkliche Option.

Aber in den nächsten Tagen muss ich dazu eine Entscheidung treffen, denn besser werden die Pflanzen auf der Fensterbank nun einmal nicht.

Es sind jetzt 14 Pflanzen, maximal 10 passen ins Tomatenhaus. Vier werde ich wie im letzten Jahr separat in große Töpfe setzen und mich überraschen lassen, wie das wird.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Landleben

Möhrengemüse mit Thymian

Wenn ich schon bei Twitter von meinem Möhrengemüse schwärme, dann teile ich auch das Rezept.

Man braucht für 2 Personen:

  • 3 bis 4 mittelgroße Möhren
  • 1 Zwiebel
  • etwas Zucker
  • etwas Öl
  • ca. 200ml Brühe (Gemüse oder Huhn)
  • 1 Becher Sauerrahm (saure Sahne, Schmand)
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Pfeffer und Salz

Möhren schälen und kleinschnippeln. Zwiebel in Ringe schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln langsam dünsten. Einen Schwung Zucker dazu (Vorsicht, nicht zu heiß werden lassen), gut verrühren. Dann die Möhren und den Thymian hinzugeben und die Brühe zugießen. Deckel drauf und köcheln lassen, bis die Möhren gar sind.
Wie viel Thymian man nimmt, ist Geschmackssache, das muss man einfach ausprobieren.
Wenn die Möhren gar sind, den Sauerrahm unterrühren, pfeffern, salzen. Warten, bis der Rahm auch warm geworden ist, und fertig.

Man kann das gut als Beilage zu Fleisch essen, oder als vegetarische Variante zu Nudeln, Spätzle oder auch Reis, ganz nach Belieben.

Guten Appetit!

Leave a comment

Filed under Rezepte

Landleben und Leseempfehlung

Ja, ich weiß, ich weiß, es war still hier in den letzten Monaten. Das hatte verschiedene Gründe, auf die ich jetzt nicht eingehen kann und will, aber heute ist ein guter Tag, um mal wieder vom Landleben zu berichten und zum Lesen eines neuen Blogs einzuladen.
Aber eins nach dem anderen.

Im Moment haben wir draußen im Schatten 35°C, und drinnen im Haus vergleichsweise angenehme 27°C. Wir kommen kaum nach damit, im Garten zu gießen, und doch können wir kaum etwas dagegen tun, dass das Gras vertrocknet und in der Sonne braun wird.
Aber es gibt auch Positives zu berichten: so wachsen unsere 12 Tomatenpflanzen ganz hervorragend, und ich habe schon 16 Tomaten entdeckt. Noch sind sie klein und grün, aber sie werden jeden Tag größer.
Auch meine Brombeeren tragen dieses Jahr wieder richtig gut – mal sehen, ob die Beeren auch tatsächlich schön groß und reif werden. Der Sommer hat ja gerade erst angefangen.
Meine beiden Lavendelsträucher blühen wie die Weltmeister und laden Bienen und Hummeln zum Festmahl ein. Da ist ganz schön was los!

Heute habe ich die erste Ladung Kräuter geerntet und zum Trocknen auf dem Dachboden über der Schmiede aufgehängt. Ich bin gespannt, ob alles so wird, wie ich es mir vorstelle.

So, und bevor ich gleich losziehe, um den Geburtstag der Nichte zu feiern, meine heutige Leseempfehlung: die von mir sehr geschätzte, wunderbare Frau B. füllt die “Wespennestwärme” (so der Titel des neuen Blogs) mit Leben und freut sich sicher über viele Besucher. Surft doch einfach mal vorbei!
Zu finden hier: https://dasnest.wordpress.com/

Leave a comment

Filed under Haus, Landleben